1. Frauen- und Männergesundheitstag S-H

— am 04.11.2017 in Bad Segeberg —

Der 1. Frauen- und Männergesundheitstag Schleswig-Holstein öffnet seine Tore und Sie können mit dabei sein, wenn es um spezifische Gesundheitsthemen bei Männern und Frauen geht. Sprechen Sie mit Experten und bringen Sie sich ein!

Sponsoren

Männer sind anders, Frauen auch

Die Geschlechter sind unter medizinischen Gesichtspunkten getrennt. Bei einigen Dingen aber nicht.

Das Gesundheitsverhalten von Männern und Frauen ist durchaus unterschiedlich, wie der Gesundheitsreport der DAK vom letzten Jahr bestätigt. Männer leiden eher an Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Frauen dagegen vermehrt an seelischen Krankheiten. Männer zögern den Gang zum Arzt eher hinaus, Frauen dagegen nehmen notwendige Arztbesuche zeitnah wahr. Es lässt sich also für jedes Geschlecht ein typisches Verhaltensmuster zuordnen, wie mit der eigenen Gesundheit umgegangen wird.

Und trotzdem gibt es beim Thema Gesundheit zwischen Männern und Frauen auch gemeinschaftliche Probleme, deren Lösung wir auf dem 1. Frauen- und Männergesundheitstag erörtern wollen.

Dazu haben wir Experten eingeladen, die aus verschiedenen Perspektiven gesundheitliche Themen gendergerecht aufbereiten. Wir wollen aber an diesem Tag auch gemeinsam mit Ihnen allen an praktischen Übungen arbeiten.

Was beispielsweise Männer und Frauen verbindet, ist das Thema Ernährung. Wir werden Sie daher auf eine leichte und leckere Art verköstigen. Dabei gibt Ihnen unser Gastro-Team gern den einen oder anderen Ernährungstipp. Das ist ja auch das eigentliche Ziel dieser Veranstaltung, Ihnen Rezepte und Anregungen für den Alltag mitzugeben, damit Sie regelmäßig etwas für Ihre Gesundheit tun. Dazu werden Sie unsere Experten motivieren und Ihnen auch sonst für Ihre zahlreichen Fragen zur Verfügung stehen.

Was?

1. Frauen und Männergesundheitstag
Schleswig-Holstein

Wann?

am 4. November 2017
von 10:00 bis 16:00 Uhr

Wo?

Herzzentrum der Segeberger Kliniken
Am Kurpark 1 - 23795 Bad Segeberg
Parkmöglichkeiten

Grußworte

zum 1. Frauen- und Männergesundheitstag in Schleswig-Holstein

„Die Förderung und der Erhalt der Gesundheit bis ins hohe Alter ist ein wichtiges Ziel der Landesregierung. Den entscheidenden Beitrag hierzu leisten vor allem alle Beteiligten der Gesundheitsversorgung – wie z. B. Ärztinnen und Ärzte, Pflegerinnen und Pfleger.
Eine zentrale Rolle für den Erhalt der eigenen Gesundheit und damit für eine bestmögliche Lebensqualität spielt dabei auch das Verhalten jedes einzelnen.
Die geschlechtersensible Gesundheitsförderung und Prävention bieten dabei die Chance, den Erhalt der Gesundheit gezielt zu stärken. Berücksichtigt werden dabei die jeweiligen Besonderheiten und Lebenssituationen von Mann und Frau. Die darauf basierenden Empfehlungen und Angebote können einen wichtigen und motivierenden Beitrag für den Erhalt der eigenen Gesundheit leisten. Allen Teilnehmenden des Gesundheitstages wünsche ich gute und hilfreiche Anregungen!“

– Dr. Heiner Garg, Minister für Soziales, Gesundheit, Jugend, Familie und Senioren

"Es ist für mich eine große Freude, Sie im Namen der Stadt Bad Segeberg sehr herzlich willkommen zu heißen. Den Initiatoren dieses ersten Schleswig-Holsteinischen Frauen- und Männergesundheitstages danke ich sehr für die gute Idee zu dieser Veranstaltung.

In Impulsvorträgen und in Diskussionen mit den Experten soll auf die speziellen Bedürfnisse von Frauen und Männern eingegangen werden. Das Programm verspricht eine große Vielfalt und hervorragende Qualität. Präventionsmaßnahmen haben einen immer größeren Stellenwert im Privat- und auch im Berufsleben erreicht. Die Erfolge zeigen sich in längerer Lebenserwartung und besserer Lebensqualität. Ich freue mich, dass diese Veranstaltung in Bad Segeberg stattfindet. Es unterstreicht, dass Bad Segeberg als Gesundheitsstandort in Schleswig-Holstein einen bedeutenden Stellenwert hat.

Für viele Besucher verbindet sich der Name "Bad Segeberg" mit den Karl May Spielen, den zahlreichen Pferdesportveranstaltungen ("Landesreiterstadt") sowie guter Freizeit- und Wohnqualität. Dazu kommt, dass der Gesundheitsstandort Bad Segeberg insofern von großer Bedeutung ist, dass über 1.600 Arbeitsplätze direkt und indirekt im Gesundheitswesen geschaffen wurden. Hiermit ist der Bereich "Gesundheit" der größte Arbeitgeber in Bad Segeberg. Ich bin überzeugt, dass unsere Fachleute im Gesundheitswesen auch weiterhin eine hervorragende Arbeit leisten werden. In diesem Sinn wünsche ich dem Schleswig-Holsteinischen Frauen- und Männergesundheitstag einen guten Erfolg und hoffe, dass es viele Folgeveranstaltungen geben wird."

Dieter Schönfeld, Bürgermeister von Bad Segeberg